Castelfeder

Terroir

Terroir


Die verschiedenen Lagen, die unterschiedlichen Böden und die vielen Mikroklimen in den Unterlandler Weingärten ermöglichen es, dass hier das gesamte breite Rebsortenspektrum des Weinbaulandes Südtirol angebaut wird und gedeiht.
Trotz dieser bunten Vielzahl geben einige Rebsorten den Ton an, die hier besonders günstige Voraussetzungen und wohl auch ihren bestmöglichen Ausdruck finden: vor allem Gewürztraminer, Ruländer und Chardonnay bei den Weißen, Blauburgunder, Lagrein, Cabernet und Merlot bei den Roten.
Dieser Reichtum der Sortenpalette ist auf die zweifelsohne günstigen Klimabedingungen zurückzuführen.
Im Norden bilden die Alpen einen schützenden Wall vor kalten Winden.
Von Süden her macht sich der milde mediterrane Einfluss bemerkbar.
An die durchschnittlich 1.800 Sonnenstunden sorgen jährlich mit Temperaturmittelwerten von knapp 17 Grad Celsius in der Vegetationszeit dafür, dass sich die Weinrebe hier ausgesprochen wohl fühlt.

Die rund 60 ha Weinberge der Weinkellerei Castelfeder erstrecken sich von Salurn bis nach Bozen. Die jährliche Produktion beläuft sich auf rund 500.000 Flaschen, davon:

Weissweine (58%):
Chardonnay (13%), Pinot Grigio (12%), Weissburgunder (5 %), Sauvignon (7 %),
Gewürztraminer (12 %), Müller Thurgau (7%), Kerner (1%), Goldmuskateller (1%)

Rotweine (42 %):
Vernatsch (12 %), Lagrein (12 %), Blauburgunder (8 %), Merlot (5%), Cabernet (5%)